Diese Seite wird nicht mehr kontinuierlich aktualisiert.
Aktuelle Informationen zum Programm Städtebaulicher Denkmalschutz sind auf www.staedtebaufoerderung.info abrufbar.
Aktuelles Kongress Programm Bundestransferstelle Expertengruppe Begleitforschung Service

Offizielle Website zum Kongress

kongress-denkmalschutz2011.de

 

Foto zum 19. Kongress

Logo BundestransferstelleLogo der Städtebauförderung
Druckversion von staedtebaulicher-denkmalschutz.de/service/kongresse/2011/

 

19. Kongress Städtebaulicher Denkmalschutz 2011 in Quedlinburg

Video vom Kongress 2011 - Größere Version ansehen

Zur Steuerung bitte mit der Maus über das Video fahren ...

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Film: architekturclips

Am 20. und 21. September 2011 fand in Quedlinburg der 19. Kongress Städtebaulicher Denkmalschutz statt. Rund 350 Teilnehmer kamen in die UNESCO-Welterbestadt, um über aktuelle Entwicklungen im Städtebaulichen Denkmalschutz zu diskutieren. Mit dem Thema „Historische Stadtquartiere - Baustelle Energieeffizienz“ nahm sich der Kongress der derzeit größten Herausforderung des Städtebaulichen Denkmalschutzes an.

In fünf grundlegenden Themenvorträgen und fünf vertiefenden Arbeitsgruppen unter der Moderation von Vertretern der Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz informierten und diskutierten Referenten und Impulsgeber aus Wissenschaft und Forschung, aus Politik und kommunaler Planungspraxis, aus Architektur, Denkmalschutz, Industrie, Energie- und Wohnungswirtschaft sowie Kommunalberatung über das breite Spektrum der Fragestellung: Energieeffizienz in der integrierten Stadtentwicklung, Energieeffizienz im historischen Quartier, Gestaltung und Qualitätssicherung, Energieberatung sowie Rechts- und Förderfragen.
Es begrüßten Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt und Dr. Eberhard Brecht, Oberbürgermeister der gastgebenden Stadt Quedlinburg. Ein richtungweisendes Referat hielt Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, indem er die Relevanz des Themas und insbesondere die Bedeutung des Städtebaulichen Denkmalschutzes und der Denkmalpflege für eine Baukultur bei der energetischen Stadt- und Gebäudesanierung unterstrich.

In Kürze finden Sie auf dieser Homepage eine Zusammenfassung der Ergebnisse und den während des Kongresses entstandenen Film, der die Eindrücke und Sichtweisen der Kongressteilnehmer zum Thema energieeffiziente historische Stadtquartiere schlaglichtartig widerspiegelt.

 

© 2017 Bundestransferstelle Städtebaulicher Denkmalschutz // Im Auftrag des BMUB vertreten durch das BBSR.
Alle Rechte vorbehalten // Webdesign: Netzformat Internetagentur // Stand: 16.12.15